» ANALOG-Projekt » FAQ's zum ANALOG-Projekt

             
 
 
FAQ's zum ANALOG-Programm:
 
1. Wie wird das Klima von morgen errechnet?
2. Was genau sind "Analog"-Regionen?
3. Was sind Klimazüge und Klimabahnhöfe?
4. Sind die Analog-Regionen wirklich mit unserer Ausgangssituation
    (Frost, Winterkälte) in Zukunft vergleichbar?
5. Wie kann mir das Analogkonzept bei der Baumartenwahl helfen?
6. Was passiert wenn die Klimaerwärmung doch "milder" ausfällt?
7. Fließen auch Standortdaten wie Böden, Exposition in die Baum-
    arten-Grafik mit ein?
8. Woher stammen die Daten zu den Baumartenhäufigkeiten?
9. Warum hat die Buche in 50 Jahren eine abnehmende Eignung?
10. Die Kiefer scheint vereinzelt auch warmes Klima zu vertragen-
      gibt es doch noch Hoffnung?
11. Kann die Douglasie ein Ersatz für die Fichte sein?
12. Kann die Schwarzkiefer ein Ersatz für die Waldkiefer sein?
13. Klimatischer Favorit Eiche - hält sie ihren Fraßfeinden stand?
14. Was ist der Unterschied zwischen Atlaszeder und Libanonzeder?
15. Könnte die Atlaszeder ein wertvoller Holzlieferant sein?
16. Woher kann man "Exoten" beziehen? Gibt es genug Erntebestände?
17. Passen neue Baumarten in unser Ökosystem?
18. Finanzielle Unterstützung beim Waldumbau?
19. Kann ich mir das vor Ort ansehen?
20. Wie packe ich den Waldumbau nun am besten an?
21. Passen sich Sägewerke und die angegliederte Wirtschaft an?
22. Haben wir in 50 Jahren noch genug Bauholz?
 
Hier können Sie die gesamten FAQ's als PDF downloaden!